meine Hochzeit und die Froschplage

Dieser Text bezieht sich auf die Bibelstelle in 2 Mose 7,25 – 8,11. 

Auf dem Titelbild ist die Hochzeitseinladung, die mein Mann und ich damals unseren Freunden und Verwandten verschickt hatten.
Diesen Monat feiern wir bereits 15 Jahre Ehe. Juhuii! 🙂  Und ich denke immer noch sehr gerne an unser wunderschönes Hochzeitsfest zurück. An die Freude und Ausgelassenheit, die an diesem Tag spürbar war. An all die lieben Menschen, die mit uns gefeiert – und sich mit und an uns gefreut haben. An das wunderbare Wetter, das atemberaubende Bündner Bergpanorama und das feine Essen. Die gute Musik und die irischen Tänze. Und daran, wie mein Hochzeitskleid plötzlich gebrannt hat. Aber das ist eine andere Geschichte…

Unsere Hochzeitseinladung im Jahr 2007 war als Klappkarte gestaltet: Auf dem Cover war ich als Prinzessin verkleidet, die einen Frosch küsst. Beim Aufklappen der Karte wurde aus dem Frosch mein Mann. Weil wir es passend und lustig fanden, druckten wir 2. Mose 7,28 ab:

„Die Frösche werden in den Palast kommen: sogar in dein Schlafzimmer und auf dein Bett.“

Unser Humor kam nicht bei allen Menschen in unserem Umfeld gut an. Mehrmals wurden wir darauf angesprochen, ob uns bewusst sei, dass wir einen Vers aus den Plagen gewählt hätten… Und dass dies vielleicht nicht das beste Omen für eine gute Ehe sei…

Die Frösche in unserer Ehe

Frösche oder gar eine Plage gibt es in unserer Ehe glücklicherweise keine. Abgesehen von den Kröten, die in unserem Garten wohnen.

Und doch: Da sind diese kleinen Dinge, die kein Problem darstellen, solange sie alleine daherkommen. Unscheinbare, kleine Angewohnheiten von mir zum Beispiel, die meinen Mann nerven. Oder schwierige Charakterzüge. Es könnte auch ein Hobby sein, das mein Mann weder mit mir teilt, noch Begeisterung dafür aufbringen kann.

Kleine Frösche, die immer mal wieder aufquaken und Unruhe bringen.

Im Idealfall entlarvt man diese Dinge. Spricht darüber. Sucht gemeinsam Lösungen. Entfernt sie gegebenenfalls. Häufen sie sich jedoch, weil man sie nicht früh genug und richtig bekämpft, können sie durchaus zur Plage werden.

Dieser scherzhaft gemeinte Vers auf unserer Hochzeitseinladung über die Froschplage hat somit doch unfreiwillig eine tiefe Bedeutung bekommen.

Plagenbekämpfung

Gibt es in deinem Leben auch solch kleine Dinge, die drohen, zur Plage zu werden?

Als „Plagenbekämpfung“ für alle möglichen Plagen im Leben, forderte Paulus die Christen in Ephesus auf, wachsam zu sein (Apostelgeschichte 20,31). Achtzugeben auf sich selbst und auf andere (V28).

So möchte ich mich den Fröschen in meinem Leben (und meinen Beziehungen) stellen. Hinschauen und aktiv werden im bekämpfen. Indem ich achtsam bin. Zu mir – und anderen.

Dieser Text ist in einer gekürzten Fassung in der Bibellese Zeitschrift «Atempause 1/22» erschienen.

artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ähnliche artikel

Schatten im Leben

6 Wochen Sommerferien. 4 quirlige Kinder. 30 Grad Celcius. Und Besuch aus den USA, denen wir unser wunderschönes Land zeigen wollten. Und wo tut man

weiterlesen »

Meine Lebens-Speisekarte

Kürzlich wurde meine kleine Nichte in einem wunderschönen, stimmigen Gottesdienst gesegnet. Zur Feier des Tages luden mein Bruder und seine Frau die gesamte Familie ein,

weiterlesen »

Ich und Garten

Ich und mein Garten. Keine gute Kombo. Eine sich wiederholende triste Geschichte in 4 Akten: 1: ich pflanze. 2: Schnecken fressen alles. 3: ich bin

weiterlesen »

Not persönlich nehmen

Wir befinden uns in der Karwoche. Vor Ostern. Um mich herum herrscht der normale Alltagswahnsinn. Ich habe einige Dinge ob. Abgabetermine, die ich einhalten sollte.

weiterlesen »

Janine Oesch

Autorin + Beraterin

In einem Charakterstärkentest kam heraus, dass meine drei Haupteigenschaften Spiritualität, Dankbarkeit und Humor sind. Ich finde, das beschreibt mich ziemlich gut

Blog abonnieren

Möchtest du meine Blogbeiträge gerne regelmässig lesen? Hinterlasse mir hier deine E-Mailadresse und ich werde dich informieren, sobald ein neuer Blogbeitrag aufgeschalten ist. Die E-Mail Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Entdecken

Beratung und Seelsorge

Diese Website nutzt Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse. Durch die weitere Nutzung unseres Diensts stimmst du der Nutzung von Cookies zu.